Was ist eigentlich aus ipernity geworden?

Wieso frage ich das?
These: Ich frage das, weil ipernity in den Nuller Jahren eine interessante kommerzielle Fotoplattform war, die eine gute Alternative zu flickr anbot. Auf meiner flickr-Profilseite steht noch heute „I left flickr in October 2008 and returned in January 2012. In between I was on ipernity (that I finally left in November 2012).“ Mein erstes Foto bei ipernity hatte ich in der Tat 2008 dort hochgeladen, und mein Profilbild dort ist noch heute ein Ausschnitt aus diesem Foto. Vor 2008 und nach 2012, also um ipernity herum, war ich jeweils jahrelang bei flickr. Ich hatte ipernity damals wieder verlassen, weil die Plattform von den Entwicklern zerschrottet wurde. Aber das ist lange her.

Und was ist nun aus ipernity geworden?
These: Die Firma ging irgendwann pleite, und ein Verein hat es übernommen, die alte Software weiter zu betreiben. Dazu kann man z.B. diese Pressemitteilung finden. Ich bin sehr dankbar darüber, dass die Plattform gerettet wurde. Dadurch kann ich mir heute immer noch angucken, was ich damals fotografisch so gemacht hatte. Ein Offline-Archiv habe ich nämlich nicht.

Wenn ipernity also nun ein Verein ist, wo kann man dann sehen, wer im Vorstand ist und solche Dinge?
These: Der Verein präsentiert sich wohl nur in ipernity selbst, und das dort in Form eines normalen Users. Er hat den Namen ima.team und wie jeder andere User auch u.a. eine Einstiegsseite und eine Profilseite. Und auf der Profilseite sind die Personen mit besonderen Verantwortlichkeiten genannt. Darunter sind von der Mitgliederversammlung Gewählte und von den Gewählten Benannte. Vereinsmitglied ist jeder zahlende User!

Sind diese besonderen Verantwortlichkeiten irgendwo näher beschrieben, damit man sich das besser vorstellen kann?
These: Der Verein kommuniziert, weil er sich eben in Form eines normalen ipernity-Users präsentiert — wie jeder andere User auch — über drei Streams: Fotos, Artikel und Dokumente. Zu den Details der Verantwortlichkeiten findet man diesen Blogeintrag. Man kann darin gut nachlesen, was da (ehrenamtlich!) für Aufgaben gestemmt werden. Ich finde es schon bewundernswert, dass sich Leute finden, die solche Aufgaben übernehmen.

Wenn sich der Verein ipernity also nur in der Plattform ipernity abbildet, wie macht er dann Mitgliederversammlungen und sowas?
These: Schaut man die Liste der Gruppen an, in denen der User ima.team aktiv ist, findet man die Gruppe ipernity-Mitgliedervollversammlung. Über eine andere Ansicht dieser Gruppe, kommt man zu einem „Willkommen! / 2020“-Thread mit 199 Kommentaren. Ich glaube, dort fand die letzte Mitgliederversammlung statt.

Wie muss man sich das vorstellen, dass eine Mitgliederversammlung in einer statischen und editierbaren Webseite stattfindet?
These: Offenbar ist es so, dass derjenige, der gerade „spricht“, einfach in den Thread schreibt, während alle anderen Teilnehmer laufend F5 drücken (= den Refresh-Button ihre Browsers klicken) und die Protokollant:in immer wieder Screenshots macht. Diese Screenshots werden dann hinterher über den Dokumente-Stream von ima.team in einem PDF bereitgestellt und in einem Ergebnis-Thread in der Mitgliederversammlungs-Gruppe verlinkt.

Und wo machen die Teilnehmer während der Mitgliederversammlung ihren Klönschnack?
These: Dafür gibt es in der Gruppe als separaten Thread eine Lounge und zusätzlich einen Channel auf dem in dem Willkommen-Thread (in dem das offizielle Programm stattfindet) verlinkten Discord-Server. Das ist dann doch auf einer anderen Plattform, aber das soll auch so sein. Dadurch bleibt eine Kommunikation auch während möglicher technischer Aussetzer der ipernity-Plattform möglich. Es müssen aber nicht alle Versammlungsteilnehmer auch bei Discord sein, da alles dort nicht Teil der Versammlung ist.

Und wie funktioniert das mit den Abstimmungen?
These: Für jede Abstimmung gibt es einen separaten Thread in der Gruppe, und man schreibt da „ja“ oder ein anderes eindeutiges Einzelwort rein (z.B. „nein“), sobald die Abstimmung eröffnet ist.

Aber warum stelle ich mir eigentlich alle diese Detail-Fragen?
These: Vermutlich, weil ich mich für die nächste Mitgliederversammlung am 28.03.2021 angemeldet habe und dort wohl auch stimmberechtigt sein werde. Ich glaube, man sieht am Kontakte-Netzwerk des Users ima.team, wer 24 Stunden vorab Einblick in bestimmte Dokumente bekommt, und da bin ich auch bei. Aktuell sind das allerdings nur 44 Accounts, und die wohl nicht alles Personen. Keine Ahnung, wie viel mehr das noch werden und wie viele davon dann an der Versammlung auch teilnehmen. Es gibt derzeit wohl so ca. 1.250 zahlende Vereinsmitglieder (davon rund 57% in der EU und in keinem Land mehr als in Deutschland), und jeder davon, der mind. 16 Jahre alt ist und seine Identität nachgewiesen hat, ist teilnahmeberechtigt.

Was steht denn da auf der Agenda am kommenden Sonntag, und ist das irgendwie spannend?
These: Es ist der übliche Kram auf der Agenda wie Entlastung des Vorstands, Berichte von CEO, CFO und Kassenprüfer, Nachwahlen bestimmter Ämter, Satzungsänderungen, Veränderung von Mitgliedsbeiträgen, usw., und nein, es wird wohl nicht spannend werden. Aber was weiß ich schon. Ich hatte von den vergangenen Mitgliederversammlungen nichts mitgekriegt, denn ich hatte bei ipernity lange überhaupt nicht mehr geguckt.

Wie bin ich eigentlich jetzt in 2021 wieder auf ipernity gestoßen?
These: Ich hatte eine Plattform neben flickr gesucht, wo ich Einzelfotos hochladen kann, da ich bei flickr nur Alben hochlade. Und so hatte ich mich an ipernity erinnert. Ich finde es außerdem interessant, ob es möglich ist, so eine Plattform wie ipernity als ehrenamtliches Projekt dauerhaft am Leben zu erhalten. Vorstellen kann ich es mir nicht wirklich, weil alles, was sich nicht ständig neu erfindet, zwangsläufig stirbt, und es in ehrenamtlicher Tätigkeit und in vereinsrechtlichen Strukturen kaum möglich sein dürfte, so eine Plattform in Oberfläche und technischem Unterbau in dem erforderlichen Maße ständig neu zu erfinden, aber den Versuch finde ich trotzdem spannend, da er gemeinnützig und vollkommen nicht-kommerziell ist. Ich habe ipernity deshalb 2021 wieder in meine Kontakt-Seite eingetragen und auch ab und zu mal ein Einzelbild hochgeladen.

Wie geht es jetzt weiter?
These: Erstmal nehme ich jetzt an der Mitgliederversammlung teil. Außerdem lade ich weiter ab und zu einzelne Fotos dort hoch. Wahrscheinlich aber weiter nur neue Fotos und keine vom Handy, d.h. ich muss auch wieder mehr auf Fototouren gehen. Und dann schaue ich mal, was es heutzutage so für aktive Gruppen gibt. Es läuft ja auch gerade ein Projekt bei ipernity, die inaktiven Gruppen zu konsolidieren. Und ich werde mir meine eigenen alten Fotos bei ipernity mal anschauen. Wahrscheinlich ist das lauter gruseliges Zeugs, aber vielleicht auch nicht. Wenn nicht (also wenn ich das selbst nicht erkenne), dann habe ich mich offenbar nicht weiterentwickelt. 😉 Jedenfalls bin ich wie gesagt dankbar, dass es diesen Verein jetzt gibt. Vielleicht ist das goldene Zeitalter kommerzieller amerikanischer Plattformen wie flickr ja auch bald mehr oder weniger vorbei, und vielleicht ist so ein Vereinsansatz am Ende viel nachhaltiger, als ich heute denke.

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s